Medizin

Problemstellung

Beschlagen des Operationsbesteckes

Lösung

Kühlung mit Trockeneis, bzw. Flüssigstickstoff, d. h. sehr trockenem Medium

Anwender

Krankenhäuser, Kliniken, Augenärzte

Vorteile

Trockenes Besteck für die Operation

Gasarten

Flüssigstickstoff Trockeneis N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar Lagerbehälter

Problemstellung

Sauerstoffzufuhr zur Wiederbelebung, bzw. in Notfällen

Lösung

Einsatz von SWFBeatmungsgasen, bzw. medizin. Sauerstoff

Anwender

Krankenhäuser, Kliniken, Ärzte

Vorteile

schnell, sicher, ungefährlich, flexibel

Gasarten

synth. Luft O2-medica® Carbogen

Versorgung

Vakuumbehälter Bündel Flaschenbatterie Einzelflasche

Problemstellung

Langzeitlagerung

Lösung

Gefrieren, Lagerung und Transport in flüssigem Stickstoff

Anwender

Wissenschaftliche Forschung und praktische Anwendung in der Humanmedizin, Veterinärmedizin, Pharmaherstellung, Lebensmitteltechnik

Vorteile

Unbegrenzte Lagerdauer, sicheres Kühlsystem, garantierte Lagertemperatur, hohe Überlebensraten

Gasarten

Flüssigstickstoff N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar

Problemstellung

Gefrieren von biologischem Material

Lösung

Flüssigstickstoff- Gefrieranlagen

Anwender

Wissenschaftliche Forschung und praktische Anwendung in der Humanmedizin, Veterinärmedizin, Pharmaherstellung, Lebensmitteltechnik

Vorteile

Geregeltes Einfrieren nach vorgegebenem Programm

Gasarten

Flüssigstickstoff N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar

Problemstellung

Gefrieren und Lagern von Blut

Lösung

Blutflasche

Anwender

Blutbanken

Vorteile

Die Flasche ist steril und pyrogenfrei, aufgrund der Formgebung besonders schonendes Einfrieren

Gasarten

Flüssigstickstoff N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar

Problemstellung

Kalibrierung zur Durchführung von Analysen

Lösung

Low + High-Gase

Anwender

Krankenhäuser, Kliniken, Ärzte

Vorteile

schnell, flexibel, sicher

Gasarten

Äquilibriergase

Versorgung

Einzelflaschen

Problemstellung

Lokale Kältebehandlung mit Kryo-Skalpell oder Kryosonden

Lösung

SWF-System

Anwender

Dermatologen, Urologen, Neurologen

Vorteile

Schnelle Heilung, keine Anästhesie notwendig, geringe Narbenbildung

Gasarten

Flüssigstickstoff, Stickoxydul (N2O) N2-medaron® N2O-medica®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar Bündel Flaschenbatterie Einzelflaschen

Problemstellung

Entfernen von Tumoren und Geschwüren

Lösung

Abfrieren, Ausbrennen mit Tiefkälte

Anwender

Krankenhäuser, Kliniken

Vorteile

keine offene Wunde, schnelle Heilung, keine Narkose

Gasarten

Flüssigstickstoff Flüssigkohlendioxid Trockeneis

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar Lagerbehälter

Problemstellung

Überführung des Patienten in Narkose

Lösung

Einsatz von Narkosegasen

Anwender

Krankenhäuser, Kliniken, Augenärzte

Vorteile

schnell, sicher, wirtschaftlich

Gasarten

Narkosegase N2O-medica®

Versorgung

Bündel Flaschenbatterie Einzelflaschen

Problemstellung

Gefrieren bis zu 2000 kg/h

Lösung

SWF-Gefriertunnel

Anwender

Hersteller von Seren, Bakterienkulturen, Blutplasma, Pharmaprodukten

Vorteile

Sehr schnelles Gefrieren, keine Entmischung durch langsames Auskristallisieren, hohe Überlebensrate und Aktivität nach Wiederauftauen, geringe Investitionskosten, geringer Platzbedarf

Gasarten

Flüssigstickstoff N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar

Problemstellung

Gefrieren bis zu 200 kg/h

Lösung

SWF-Gefrierschrank

Anwender

Hersteller von Seren, Bakterienkulturen, Blutplasma, Pharmaprodukten

Vorteile

Sehr schnelles Gefrieren, keine Entmischung durch langsames Auskristallisieren, hohe Überlebensrate und Aktivität nach Wiederauftauen, geringe Investitionskosten, geringer Platzbedarf

Gasarten

Flüssigstickstoff N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar

Problemstellung

Verlängern der Haltbarkeit oxidationsempfindlicher Präparate (z. B. Vitaminlösungen)

Lösung

Verpacken unter Inertgas

Anwender

Hersteller von Pharmapräparaten und deren Grundstoffen

Vorteile

Verlängern der Haltbarkeit und Qualität

Gasarten

Stickstoff N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Bündel Flaschenbatterie Einzelflaschen

Problemstellung

Vitaminlösungen u. a. oxidationsempfindliche Pharmapräparate nehmen bei einzelnen Herstellungsschritten O2 auf (z. B. Mischen, Fördern, Dosieren)

Lösung

Stickstoff-Sparging

Anwender

Hersteller von Pharmapräparaten und deren Grundstoffen

Vorteile

Verlängern der Haltbarkeit und Qualität

Gasarten

Stickstoff N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Bündel Flaschenbatterie Einzelflaschen

Problemstellung

Transportkühlung von Pharmaprodukten

Lösung

SWF-Anlage, Transportkühlung mit flüssigem Stickstoff

Anwender

Erzeuger, Händler, Großhändler, Spediteure, Pharmaversand

Vorteile

Schnelles Herunterkühlen, störunanfällig, robust, umweltfreundlich (geräuschlos)

Gasarten

Flüssigstickstoff N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar

Problemstellung

Beseitigung, bzw. Linderung rheumatischer Erkrankungen

Lösung

SWF-Rheuma-Systeme stationär und mobil

Anwender

Ärzte, Rheumakliniken, Heilpraktiker, Masseure, Therapiezentren

Vorteile

schnelle Heilung, Linderung, kein Einsatz von chem. Präparaten, ohne Nebenwirkungen

Gasarten

Flüssigstickstoff N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar

Problemstellung

Versorgung mit Tiefkälte

Lösung

Kühlen mit Flüssighelium, bzw. Flüssigstickstoff

Anwender

Krankenhäuser, Kliniken

Vorteile

bessere Auflösung, Analysenergebnisse

Gasarten

Flüssighelium Flüssigstickstoff Heli-medaron® N2-medaron®

Versorgung

Vakuumbehälter Dewar

Kontaktinformationen

Sauerstoffwerk Friedrichshafen
GmbH (Hauptwerk)

Colsmanstraße 11
88045 Friedrichshafen

T: +49 (0) 7541 929 - 0
F: +49 (0) 7541 929 - 102

Sicherheits- und Produktdatenblätter

Wir beraten Sie gerne telefonisch unter +49 (0)7541 929-0 oder schreiben Sie uns:

Über uns

Wir bei SWF produzieren und vertreiben technische und medizinische Gase, außerdem Reinstgase für Forschung und Entwicklung. Wir entwickeln Medizinprodukte und stellen diese in unseren Werken her.

Kontakt

Sauerstoffwerk Friedrichshafen
GmbH (Hauptwerk)

Colsmanstraße 11
88045 Friedrichshafen

T: +49 (0) 7541 929 - 0
F: +49 (0) 7541 929 - 102

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
07:30 – 12:00 Uhr
13:00 – 16:30 Uhr